Der Fotograf:   Gunter Sachs, geboren 18.8.67 in Mistelbach

           _______________________________________________________________________________________________
        
  Meine „fotografische" Laufbahn …

• Begonnen hat alles mit einer Minolta Pocket Autopac 440E zum 11. Geburtstag, die mir mein Onkel - der selbst begeisterter „Hobbyknipser" war, schenkte. Knipsen ohne viel nachzudenken folgte.

• 1983 Wechsel zu einer Minolta Kompaktkamera mit 36mm Film. Immer noch Rumgeknipse ohne besondere Ambitionen. Ich merkte aber dass mich die Fotografie interessiert und so folgte

• 1994 Wechsel zur Minolta Dynax 500si – meiner ersten Spiegelreflexkamera. Mit 2 Zoom-Objektiven (35-70mm und 70-210mm) Ich begann mich intensiv mit Landschafts- und Personenfotografie zu beschäftigen. 2 Jahre später, durch private und berufliche Umstände bedingt, wurde es bei mir ruhiger was das Thema Fotografie betrifft. Eine ehemalige Arbeitskollegin und mittlerweile sehr gute Freundin inspirierte mich 2000 neu und ich begann die Fotografie von der künstlerischen Seite zu sehen. Mit der aktuellen Kamera nicht mehr zufrieden folgte

• 2001 Wechsel zur Minolta Dynax 7, eine Semiprofessionellen Spiegelreflexkamera mit einem Zoomobjektiv (28-105mm), dem Minolta System-Blitz 5600HS. Mit dieser Spitzenkamera gelangen Fotos von denen ich vorher nur geträumt hatte und mein Interesse und meine Ideen steigerten sich gegenseitig in ungeahnte Höhen. Ich versuchte ein Modell Indoor zu fotografieren und stieß dabei wiederum auf Hindernisse die mich zu einer neuen Anschaffung trieben.

• 2002 Bau meines eigenen Studios im Keller meines Hauses. Ein ziegelroher Raum war frei, den ich mit Rigipswänden und Laminatboden zu meinem Studio umbaute. Blitzanlage gekauft – und die ersten Modelle fotografiert gab es das Problem mit den unendlich vielen Filmen, die es nach dem jeweiligen Shooting zu entwickeln gab. Nachdem die digitale Fotografie im Anrücken war machte ich im guten Glauben den Fehler und es folgte

• 2003 Ankauf Minolta Dimage 7Hi, digitale Kamera mit 7fach optischen Zoom von 28-200mm. Nach knapp 12.000 Bildern und immer lauter werdender Unzufriedenheit – die Kamera war im Studio nur bedingt einsetzbar – folgte unweigerlich ein neuer Schritt

• 16. August 2005 – 27 Jahre nachdem ich meine erste Kamera bekam – der Wechsel auf meine jetzige digitale Spiegelreflexkamera Minolta Dynax 7D, mit der ich absolut zufrieden bin. Ich kann mich also ganz auf das Arbeiten in den bereichen Porträt, Mode, Dessous, Akt und Bodypainting konzentrieren.

• 15. April 2008 – Nachdem auf Dienstreisen und privaten Urlauben die digitale Spiegelreflexkamera auf Dauer zu umständlich war musste eine kleine kompakte Digitalkamera ins Haus. Meine Wahl viel auf die Panasonic TZ5, mit großem Display sowie 10fach Zoom. Und damit das gute Teil unter Wasser nicht absäuft leistete ich mir dazu das passende Unterwasser-Gehäuse.

            _______________________________________________________________________________________________

 

 

 

       
 

 

 

 

 


Erotik Video Chat